Erwin-Rommel-Tunnel ?? KONTEXT berichtet über die zweitmeisten Stimmen

Die Wochenzeitung KONTEXT berichtet in einem gut recherchierten und ausführlichen Artikel über den untergegangenen 2te Namen bei der Abstimmung nach dem Tunnelname – Erwin-Rommel-Tunnel.

Unser Bud-Spencer-Tunnel wird doch nicht etwa von Erwin Rommel verdrängt. Wenn man der BILD glauben schenken möchte, dann hat “Erwin Rommel” die “Besten Chancen” Namenspatron des Tunnels zu werden, aber wer will der BILD schon glauben. “Beste Chancen”, Namenspatron für den B-29-Tunnel zu werden, so die “Bild”-Zeitung, habe jetzt Erwin Rommel. Nein, soweit kommt es nicht dementiert die Stadt: Gmünds Rathaussprecher Markus Herrmann geht davon aus, dass sich der Gemeinderat für einen Namen mit topografischem Bezug entscheiden wird, denn es habe sich bisher kein einziger Stadtrat offen für Rommel ausgesprochen.

Im lesenswerten Artikel von KONTEXT wird auf die Rolle des “Helden” eingegangen und warum Erwin Rommel, mit Geburtshaus in Heidenheim hier in der Region eine so herausstechende Position hat. Der Bezug zu Schwäbisch Gmünd, 1908-1910 ging Erwin Rommel das Realgymnasium in Schwäbisch Gmünd. Als nächstes wird dann wohl das Parler-Gymnasium in Erwin Rommel Gymnasium umbenannt, weil er dort zur Schule ging.

Dem Wüstenfuchs werden neben dem Ruhm seiner Nord-Afrika-Feldzüge und Beteiligung am Hitler-Attentat viele Geschichten zugesprochen (was aus heutiger Sicht eher fraglich ist) doch am Ende hat er treu für den Nazi-Apparat gekämpft und auch was er genau in Afrika gemacht hat ist wohl bis heute historisch nicht so präzise aufgearbeitet. Fakt ist, hier in der Region gibt es zahlreiche Erinnerungen und Gedenktafeln an Erwin Rommel.

Was wäre das für eine Ironie, wenn der Italiener Carlo Pedersoli abgelehnt und dafür ein Erwin Rommel Tunnel kommen würde… Naja, wer weiß das heute schon was die Stadt machen will. Ich glaube jedoch eher an kritikfreie, langweilige Namen wie halt Eihorn-Tunnel und so. Mal sehen, wann die Entscheidung hinter den Kulissen fallen wird.

bud-spencer-city_logo Schwäbisch Gmünd

2 Gedanken zu “Erwin-Rommel-Tunnel ?? KONTEXT berichtet über die zweitmeisten Stimmen

  1. Ja, klare Worte, danke! Der alte Nazi wird hier immer noch viel zu sehr verherrlicht. Übrigens: Recherchen vor Ort haben meinerseits ergeben, das Erwin Rommel vermutlich gar nicht in Gmünd sein Abi gemacht hat – auch wieder so eine Legende über den Nazi-General. Vielleicht sollten wir mal ine Aktion starten, dem Erwin-Rommel-Weg in der Weststadt seinen Namen zu nehmen… Würde mal wieder Aufmerksamkeit bringen und könnte der Stadt nur gut tun…

    • Hey Carlo, bin voll bei Dir, aber schau dir doch an was mit redlichen Männern wie Carlo Pedersoli gemacht wird. Lies dir den Text bei kontext durch, da verzweifelt man geradezu. Wenn man die Entscheidung über Bud-Spencer-Tunnel ansieht wird doch klar, alles was polarisiert und verschiedene Meinungen mit sich bringt wird der Gemeinderat verschieben und vom Tisch kehren. Hauptsache schön ungestört seinen Dienst verrichten und versuchen unbehelligt durchzukommen. Große, ernsthafte und wichtige Themen sind heutzutage wohl kaum noch machbar, wenn sich das Politikverständnis innerhalb der Politik nicht aktualisiert und erkannt wird, das es nicht schlimm ist eine eigene Meinung zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>