Bud Spencer kommt im November – Konzept der Stadt: “Irgendwas mit der Biografie machen”

Die Zeit ist etwas vergangen, und ich habe mich entschlossen nicht täglich meinen Frust zu äußern, wie unsinnig die Entscheidung der Stadt war, die erst einen Namen für einen Tunnel selbst zu Wahl zulässe, das Internet als Waffe wählt und am Ende gegen jegliche rationale Gründe oder Kompromisse ein Schwimmbad benennt.

Politiker müsste man sein, schön wendig, denn am Ende gibt es die Politiker als Gewinner, die zwar gegen Bud Spencer als Tunnelname sind, aber die auf der anderen Seite schonmal ihre Feierlichkeiten planen, wie sie sich im Licht von Bud Spencer sonnen können. Was sagt es uns, wenn man nach 1 Montat schonmal soweit mit dem Konzept ist, dass man sagen kann wir wollen “irgendwas mit der Biografie machen”.

Die Gmünder Tagespost berichtet ausführlich, was Stadtsprecher Markus Herrmann ankündigt, dass Bud Spencer wohl im November schonmal nach Gmünd kommt und dann 2012 nochmal zur Einweihung des Freibads.

„Wir werden irgendetwas mit seiner Biografie machen“, sagte Herrmann, vielleicht eine Lesung in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung, eventuell auch eine Signierstunde.

Ich freue mich sehr wenn es so ist! Genug Gras ist ja über die Sache gewachsen. Die Gemeinderat-Mitglieder haben ihre Sommerferien gehabt und sich selbst gerettet, zum Preis einer neuen Bewegung in der Stadt. Ist es nicht ironisch, dass jetzt die Leute, die eigentlich gegen Bud Spencer waren (weil der nicht genug mit der Stadt zu tun hat) doch irgendwie gern in seinem Licht stehen wollen und plötzlich damit argumentieren, wie viel er nun doch imt der Stadt bzw. dem Schwimmbad zu tun hat. Und gelernt hat die Stadt auch, es gibt das Konzept “IRGENWAS” zu machen, ich schätze mal Hauptsache keine öffentliche Umfrage oder Besprechung mit Fans um nicht wieder so ein Ärger zu haben. Da macht man doch einfach “irgendwas”…

Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob tatsächlich ein Bad kommt, denn die 850-Jahr-Feier steht ja an. Wir werden sehen!

bud-spencer-city_logo Schwäbisch Gmünd

 

Ein Gedanke zu “Bud Spencer kommt im November – Konzept der Stadt: “Irgendwas mit der Biografie machen”

  1. Pingback: Carlo Pedersoli kommt wieder nach Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>